»Nachwelt«, 2004/2006

Die Fotoarbeit »Nachwelt« entstand an Orten, die durch Feuer angegriffen wurden. Rauch und Hitze verwandelten alltägliche Orte und Gegenstände in eine eigene, surrealistisch anmutende Welt.


»Die Fotoserie Nachwelt von Jens Sundheim zeigt die Besitztümer eines Individuums nach einem Wohnungsbrand. Die düsteren Fotografien entführen in eine vom Feuer transformierte Welt. Der Betrachter schwankt zwischen Faszination und Schrecken, die sepiabraune Patina auf Möbeln und Wänden und barocke Details verführen ihn, die menschliche Katastrophe ästhetisch zu sehen.«

An Seebach, Berlin, Kuratorin der Ausstellung »¿ NADIE EN EL ESPEJO | NIEMAND IM SPIEGEL ? – Einsamkeit in der Kunst«, deutsch-spanisches Ausstellungsprojekt.