»Von Ameisen und Sternkörpern«, 2011-13

»Die Architektur dient seit Thomas Morus' Roman »Utopia« von 1516 bis heute immer wieder als Folie, vor der Zukunftsvisionen verhandelt werden. Jens Sundheim sucht eine solche, mit utopischem Potential aufgeladene Architektur in der Ruhr-Universität Bochum. Er fotografiert Laborräume, Versuchsanordnungen oder die im botanischen Garten arrangierte Natur – Orte, an denen Zukunft modellhaft formuliert wird.«

(Esther Ruelfs, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Kuratorin der Ausstellung »Die Zukunft fotografieren«, Moskau / Sankt Petersburg / Novosibirsk / Hamburg)

Gefördert durch das Goethe-Insitut Moskau.